Vorfächer zum Angeln auf Hecht

Vorfächer zum Angeln auf Hecht

Hechtangeln Tricks – Beste Vorfächer zum Angeln auf Hecht

Zum Hechtangeln braucht man ein vernünftiges Hechtvorfach, dass den scharfen Zähnen von Hechten im Drill standhält. Es gibt eine Reihe guter Hechtvorfächer, von denen wir euch einige auf diesen Seiten vorstellen möchten. Wir gehen dabei außerdem auf jeweilige Vor- und Nachteile einzelner Vorfächer zum Hechtangeln ein.

1.) Stahlvorfach für Hechtvorfächer:

Stahlvorfach
Stahlvorfach

Stahlvorfächer finden seit langer Zeit Verwendung fürs Hechtvorfach beim Hechtangeln sowohl mit Kunstködern & mit natürlichen Ködern wie Köderfisch oder Fischfetzen. Stahlvorfächer sind relativ günstig & lassen sich gut mit Klemmhülsen verarbeiten. Zum Teil kann man Stahlvorfächer verzwirbeln oder knoten. Es gibt ummantelte Stahlvorfächer oder Stahlvorfächer ohne Ummantelung. Ummantelte Stahlvorfächer kann man auch mit einem Feuerzeug noch zusätzlich zur Sicherheit verschweißen. Stahlvorfächer gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen, welche im Wesentlichen von der Anzahl verwendeter Stahlfäden abhängt, so gibt es 1×7; 1×19, 7×7 oder auch 7×19 wobei 1×7 das günstigste & steifeste Material sowie 7X19 das weicheste u. teuerste Material ist. Allesamt sind sehr gut als Hechtvorfach geeignet, da sie selbst von kapitalen Hechten nicht zerbissen werden können. Nachteilig ist bei normalen Stahlvorfächern, dass diese nachdem sie z.B. im Drill geknickt oder gekringelt wurden ausgetauscht werden müssen.

2.) Hardmono Vorfächer als Hechtvorfächer:

Hardmono Vorfach
Hardmono Vorfach

In den letzten Jahren kamen zunehmend durchsichtige Materialien als Hechtvorfach beim Hechtangeln zum Einsatz. Hardmono Vorfächer sind bissfest -wenngleich nicht so bissfest wie Stahl – wir haben noch keinen Hecht durch ein zerbissenes Hardmonovorfach verloren. Hardmono Vorfächer können fürs Hechtangeln mit Kunstköder sowie Naturköder z.B. Fetzenköder  & Köderfisch benutzt werden. Vorteil der Hardmono Vorfächer beim Hechtangeln ist, dass diese Hardmonovorfächer durchsichtig und somit unauffälliger als Stahlvorfächer sind. Verarbeitet werden diese Vorfächer ausschließlich mit Klemmhülsen. Ein Knoten von Hardmono scheidet durch die steife Struktur praktisch aus. Hardmono Vorfächer sind auch ideal als Hechtvorfächer fürs Hechtangeln mit Jerkbaits geeignet, da die Jerkbaits sich nicht so leicht in dem steifen Vorfachmaterial verfangen. Vorteilhaft ist weiterhin der niedrige Preis. Nachteilig ist ebenfalls die begrenzte Haltbarkeit. Ein Hardmono Hechtvorfach sollte nach jedem Hechtdrill auf Schwachpunkte geprüft werden.

3.) Titanvorfächer / Titaniumvorfächer als Hechtvorfach

Fox Titan Vorfächer
Fox Titan Vorfächer

Besonders fürs Kunstköderangeln werden sehr häufig Titanvorfächer zwecks Hechtvorfach eingesetzt. Titanvorfächer sind nahezu unzerstörbar von Hechten. Zudem sind Titanvorfächer sehr steif und eignen sich perfekt für alle Hechtköder, die sich leicht vertüddeln wie Jerkbaits, Wobbler oder wo noch erlaubt lebende Köderfische. Sie lassen sich gut mit Klemmhülsen verarbeiten und haben einen niedrigen, unauffälligen Durchmesser bei relativ hoher Tragkraft. Nachteilig ist ein hoher Preis von Titanvorfächer n -bedingt durch den hohen Preis für Titan. Wenn man allerdings deren nahezu unbegrenzte Nutzbarkeit dieser Vorfächer berücksichtigt, sind es wohl jene günstigsten Hechtvorfächer.

4.) Kevlar als Hechtvorfach:

Behr Kevlar Vorfach
Behr Kevlar Vorfach

Kevlar als Hechtvorfach hat eine lange Tradition als Vorfach zum Hechtangeln. Es ist ein sehr weiches und geschmeidiges Hechtvorfach, das allerdings nicht so wiederstandsfähig wie ein Stahlvorfach, Titanvorfach oder Hardmono Hechtvorfach ist. Kevlar lässt sich aber einfach zum Hechtvorfach verarbeiten, da es knotbar ist. Preislich liegt es im Mittelfeld.

5.) Fluorocarbon Vorfächer als Hechtvorfächer:

Fluorocarbon Hechtvorfächer zum Hechtangeln sind in der letzten Zeit in Mode gekommen. Sie haben enge Verwandtschaft als Hechtvorfach mit Hardmono Vorfächern mit zwei entscheidenen Unterschieden. Zum einen ist ein Fluocarbon Hechtvorfach unter Wasser für den Hecht nahezu unsichtbar (Vorteil ggü. dem Hardmono Hecht Vorfach), zum anderen ist es aber nicht so widerstandsfähig wie das Hardmono Hechtvorfach (Nachteil der Fluorocarbon Hechtvorfächer)

6.) Spinnstangen als Hechtvorfächer:

Spinnstangen
Spinnstangen

Spinnstangen zum Hechtangeln haben sich als Hechtvorfach insbesondere beim Hechtangeln mit Jerkbaits und Angeln auf Hecht mit Wobbler bestens bewährt, da sich die Vertüddelungen mit diesem Hechtvorfach in Grenzen handeln. Spinnstange sind extrem steif und hier liegt auch der Nachteil von Spinnstangen beim Hechtangeln. Spinnstangen können nicht als Hechtvorfächer fürs Hechtangeln mit Gummifisch, Spinner, Blinker und Co. eingesetzt werden, da sie den Lauf dieser Kunstköder stark beeinträchtigen.

Ich denke, dass wir euch einen guten Überblick über die verschiedenen Hechtvorfächer zum Hechtangeln gegeben haben. Bei Fragen zum einzelnen Hechtvorfach meldet euch einfach.