Hardmono Vorfach für Hecht

Hardmono Vorfach für Hecht

Hardmono Vorfach für Hecht – Anleitung zum selber bauen & Anwendung

Hardmono Vorfach für Hecht – Verwendung, Vorfachbau und Vorteile

Hardmono Vorfach für Hecht – Beim Spinnfischen stellt sich immer die Frage, welches Vorfachmaterial ich verwenden soll. Stahl oder Hardmono?

In den nächsten Punkten versuchen wir euch, das Thema Hardmono Vorfach für Hecht so zu erklären, dass ihr eure eigenen Vorfächer bauen könnt.

 

Warum Hardmono Vorfach für Hecht?

Hardmono Vorfach für Hecht zu verwenden hat einige Vorteile. Das Material aus dem Hard Mono besteht, ist im Wasser deutlich weniger sichtbar als herkömmliches Stahlgeflecht. So lässt sich auch ein sehr vorsichtiger Raubfisch beim Spinnfischen überzeugen. Durch diese Eigenschaft des Hardmonos ist der Fisch nur auf den Köder fixiert und wird nicht misstrauisch. Gerade die älteren erfahrenen Fische, die vielleicht schon mal am Stahlgeflecht hingen, könnten bei herkömmlichen Stahl skeptisch werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Material bei einem starken Hechtbiss sich nicht verformt. Stahlgeflecht kann sich bei mehr Belastung kringeln und sollte dann ausgetauscht werden. Bei weiterer Verwendung eines solchen Vorfaches kann das Material reißen. Zudem ist die Bisserkennung mit einem gekringelten Vorfach deutlich schlechter.

Ein Hardmono Vorfach für Hecht sollte nach jedem Fischkontakt kurz geprüft werden. Das Vorfach zu diesem Zweck erstmal optisch auf Beschädigungen prüfen und durch die Finger gleiten lassen. Bei einem rauen Gefühl zwischen den Fingern sollte das verkratzte Vorfach ausgetauscht werden. Hardmono Vorfach für Hecht ist auch sehr günstig zu bekommen, lieber einmal mehr tauschen als einen tollen Fisch zu verlieren und dieser mit dem Köder im Maul zugrunde geht.

Wie baue ich ein Hardmono Vorfach für Hecht?

Um ein Hardmono Vorfach für Hecht sich selbst zubauen benötigt ihr folgende Materialien:

  • Hardmono Vorfach Material 0,70mm – 1,00mm Stärke
  • Drillinge Gr. 2 bis Gr. 4/0 je nach Köderfischgröße
  • Einzelhaken Gr. 2 bis Gr. 4/0 je nach Köderfischgröße
  • Tönnchenwirbel mit einer Tragkraft con 12 Kg – 20 Kg
  • No-Knot Verbinder mit änlicher Tragkraft wie die Wirbel
  • Quetschhülsenzange (wenn ihr Knoten möchtet, wird diese nicht benötigt)
  • Quetschhülsen mindestens doppelter Durchmesser wie das Hardmono Material 0.70mm = 1,4mm Hülsen, einfacher in der Anwendung sind 1,6mm Hülsen

 

1. Schritt: Das Hardmono Vorfach wird durch das Hakenöhr geführt

Hardmono Vorfach für Hecht
Hardmono Vorfach Schritt 1

2. Schritt: Die Schnur wird um das Öhr gelegt…

Hardmono Vorfach für Hecht
Hardmono Vorfach 2. Schritt

3. Schritt: und von dort um den Hakenschenkel gewickelt, soweit das die Wicklung auf Höhe der Hakenspitze ist ca. 5-6 Wicklungen.

Hardmono Vorfach für Hecht
Hardmono Vorfach Schritt 3

4. Schritt: Dann wird das Hardmono Ende wieder durch das Öhr geführt.

Hardmono Vorfach für Hecht
Hardmono Vorfach Schritt 4

5. Schritt: nun verwendet ihr ein Stück Schrumpfschlauch stülpt es über die Verbindung und haltet es über ein Feuerzeug. Durch die Hitze zieht sich der Schlauch an den Knoten und fixiert diesen. Der Schrumpfschlauch schützt die Wicklung vor Beschädigungen und hält die Wicklung in Position, so dass diese sich nicht lösen kann.

Hardmono Vorfach für Hecht
Hardmono Vorfach Schritt 5

6. Schritt: So geht ihr mit dem Einzelhaken ebenfalls vor und schützt die Wicklung abschließend mit einem Stück Schrumpfschlauch.

Hardmono Vorfach für Hecht
Hardmono Vorfach Schritt 6

Fertiges Vorfach als Beispiel

Hardmono Vorfach für Hecht
Hardmono Vorfach Fertiges Vorfach

 

 

Das Vorfachmaterial sollte recht stark gewählt werden rund 0.70mm verwenden. Wenn ihr Vorfächer vorbauen wollt, damit ihr welche auf Reserve habt, solltet ihr große Wickelbretter nutzen. Starkes Hardmono hat einen Memory Effekt, wenn ihr dieses Material in zu kleinen Wicklung ablegt, merkt sich das Material diese Form. Es wird beim Benutzen schwierig sein dieses Vorfach wieder in die Ausgangsform zurück zubringen. Es ist einfach leichter wenn das Material sich grade legen lässt und sich nicht so kringelt.

Als Verbindung zur Hauptschnur würde ich euch empfehlen, noch ein Tönnchenwirbel zu nutzen. Der Wirbel nimmt unerwünschten Drall aus der Schnur. Dieser Drall kann euch beim Wurf behindern und zusätzlich kann der Fisch sich nicht so leicht von dem Haken lösen. Starkes Hardmono Material könnt ihr an das Tönnchenwirbel knoten oder ihr verwendet Quetschhülsen. Quetschhülsen sind wohl die bessere Lösung weil diese Verbindung die Hauptschnur nicht schwächt und eine super Verbindung herstellen. Egal welchen Knoten man nutzt er schwächt immer zu ein paar Prozent die Tragkraft der Schnur. Auf der anderen Seite des Tönnchenwirbels könnt ihr die Hauptschnur direkt anknoten oder ihr nutzt einen No-Knot Verbinder. Der No-Knot Verbinder ist ein Draht, um die Ihr die Hauptschnur mit mehreren Wicklung um den Schenkel legt und dann wieder durch ein Öhr führt. Das ist eine sehr gute Verbindung, welche das System durch keinen Knoten schwächt.

Wie setzte ich eine Hardmono Vorfach für Hecht ein?

Ausgehend davon das ihr mit Pose auf Hecht fischen wollt. Fädelt eine Raubfischpose auf die Hauptschnur, begrenzt die Pose auf beiden Seiten mit Stoppern und Perlen. Es ist besser Stopper und Perlen zu verwenden da die Ösen der Posen oft sehr groß sind und sonst die Schnur durchrutscht. Mit den Stoppern könnt ihr dann auch sehr gut die Tiefe das Köders einstellen, wo ihr euren Köder anbieten möchtet. In den Knotenlos Verbinder (No-Knot) könnt ihr euer Blei zum ausloten der Pose mit einbinden. So habt ihr jetzt eine fertige einfache Hardmono Posenmontage für Hecht.

 

Wir hoffe das diese Tipps für Euch hilfreich waren.

Viel Spaß Euer Hechtangeln-tricks Team