Angeln auf Hecht mit Jerkbaits

Angeln auf Hecht mit Jerkbaits

Jerkbaits – Top Hechtköder für kapitale Hechte

Ein Bericht über das Angeln auf Hecht mit Jerkbaits

Jerkbaits – Dieses Mal stellen wir euch auf Hechtangeln Tricks mit Jerkbaits einen neuen super Hechtköder vor.

88cm Hecht mit Jerkbaits
88cm Hecht mit Jerkbaits

Eine gute Auswahl fängiger Jerkbaits findet ihr hier: Jerkbaits

Das Hechtangeln mit Jerksoder anderen Oberflächen Wobbler Ködern ist eine der spannendsten Arten auf Hecht zu angeln, da man bei dieser Art des Hechtangeln s Attacken meistens direkt sehen und oft auch hören kann. Jerks zum Hechtangeln werden direkt unterhalb der Oberfläche, oder knapp darunter geführt, so dass man bei entsprechend klarem Wasser mittels Polarisationsbrille / Pol-Brille sehr gut den Lauf des Jerks verfolgen kann. Anbisse kommen dann oft sehr brutal & aggressiv.

Meine persönliche Lieblingszeit fürs Jerkbait Angeln beginnt im Frühjahr, da Hechte jetzt in flachen Hechtgewässer Bereichen stehen, um zu laichen. Aber auch nach vollendeter Laichzeit halten sich Hechte zumeist einige Wochen in Flachwasserzonen auf, bevor dieses Wasser zu warm wird und ein Großteil aller Hechte wieder tieferes Wasser aufsuchen. Diese flachen Bereiche sind optimal für unser Jerkbaits Angeln geeignet, da Hechte oberflächlich laufende Hechtköder / Kunstköder sehr gut wahrnehmen & attackieren können. Gewässer, die generell flach sind -am besten noch ausgedehnte Krautfelder besitzen sind während des gesamten Jahres sehr gut zum Jerkbait Angeln auf Hecht geeignet, da Jerks sich hier immer im Sichtfeld der Hechte bewegen wird. Tiefere Gewässer, wie zum Beispiel große Natur Baggerseen können im Herbst & Winter mit Gummifischen als Hechtköder oft effektiver als mit Jerbaits & Wobbler beangelt werden, da sich Hechte dann im tieferen Wasser aufhalten, so dass  unsere Köder an der Oberfläche nicht wahrgenommen werden können.

Jerkbaits besitzen im Gegensatz zum Wobbler sehr wenig bis gar keine eigene Aktion, daher müssen Hechtangler ihrem Jerkbaitüber ihre Rute seine verlockende Aktion verleihen. Klassische Köderührung bei diesen Ködern besteht aus kurzen, harten Schlägen des Handgelenks, welche den Hechtköder im Zick-Zack-Kurs (Walk the dog) durchs Wasser gleiten lassen, um so einen kranken, angeschlagenen Beutefisch zu imitieren. Hierbei handelts sich um so genannte „Glider“. Dann gibts noch „Diver“, welche beim Schlagen der Jerkrute / Jerkbaitrute senkrecht nach unten abtauchen und während Pausen wieder aufsteigen. Zwischen einzelnen Schlägen muss lockere Schnur eingeholt werden, um Kontakt zum Köder zu halten.  Dabei sollte die Hechtschnur – in jedem Fall eine gute geflochtene Angelschnur –  jedoch nicht zu straff sein, damit die Gleitphase des Kunstköders möglichst lange dauert. Ob ein Kunstköder für Hecht eher langsam, oder schnell geführt werden muss, lässt nicht pauschal beantworten, sondern hängt von der Art der Hechtköder ab. Grundsätzlich kann jedoch gesagt werden, dass so gut wie jeder Köder etwas anders geführt muss, um seine optimale Aktion zu erhalten. Es erfordert also für jeden neuen Köder ein wenig Übung und Erfahrung, um den idealen Führungs-Stil der Köder beim Hechtangeln heraus zu finden.

Um Jerkbaits durch kurze Schläge der Jerkrute / Jerkbaitsrute gut beschleunigen zu können, sind relativ harte Jerkbaitruten / Jerkruten notwendig, zudem wiegen Jerkbait Köder fürs Hechtangeln / Angeln auf Hechte oft 100gr. oder mehr. Jerkbaitrute / Jerkruten weisen meistens nur eine Länge von 1,80m bis 2,1m auf, sind ein- oder zweiteilige Jerkrute. Einteilige Jerkruten / Jerkbaitruten haben jedoch meist eine deutlich straffere Aktion. Jerkruten sollten nicht länger als 2,1m sein,  da man sonst seine Rutenspitze ständig aufs Wasser schlägt & JerksKunstköder fürs Hechtangeln nicht gut kontrollieren kann. Als Rolle zum Jerkbaits Angeln auf Hechte kommt eigentlich nur eine normale Multirolle, oder eine Baitcaster Multirolle in Frage, da eine Stationärrolle beim Hechtangeln mit Jerkbaits den starken Belastungen beim Werfen und Führen von schweren Jerkbait Kunstköder der Rollenachse, nicht lange standhalten würde. Hechtschnur zum Jerkbait Hechtangeln sollte unbedingt ein geflochtene mit mindestens 6kg Tragkraft sein, da auch hier die starken Belastungen beim Werfen sowie Führen der Jerkbaits Kunstköder beim Hechtangeln auftreten. Bei zu dünnen Hauptschnüren fürs Jerkbaits Hechtangeln kann es schnell passieren, dass oft teure Jerkbaits Köder zu m Hechtangeln beim Wurf abreißen & auf nimmer Wiedersehen fliegen. Als Vorfach zum jerken / Hechtangeln mit Jerkbaits werden oft starre Spinnstangen verwendet, damit sich die Drillinge des Jerkbaits Köders beim Zick-Zack-Lauf der Wobbler nicht so leicht in der Hauptschnur beim Hechtangeln verfangen.  Neben Spinnstangen als Hechtvorfach zum Hechtangeln mit Jerkbait kommen auch Titan-Vorfächer, die steifer sind als normale Stahl-Vorfächer, aber immer noch flexibel genug, um den Lauf nicht zu beeinträchtigen, zum Einsatz beim Hechtangeln mit Jerkbaits. Außerdem sind Titan-Vorfächer selbst beim Hechtangeln mit Jerkbaits absolut knickfrei, was den etwas höheren Preis dieses Materials als Hechtvorfach durchaus rechtfertigt.

Ich wünsche viel Spaß und Adrenalin beim ausprobieren von Hechtangeln mit Jerksals Hechtköder……..

Fazit: Hechtangeln Tricks gibt aufgrund guter Erfahrungen beim Hechtangeln mit Jerkbaits wichtige Tipps für das Hechtangeln mit Jerkbaits sowohl die Wahl der Jerkrute / Jerkbaitrute, Rolle zum Jerken, Hechtschnur zum Jerken und Hechtvorfach fürs Jerkbait Hechtangeln. Dass Jerkbaits fürs Hechtangeln wie geschaffen sind erkennt ihr auch an unseren super Fängen. An dem Tag waren übrigens die Jackson Real Jerk Jerkbaits Wobbler beim Hechtangeln unschlagbar.

Wir hoffen, dass euch der Bericht über diesen Hechtköder gefallen hat und wünschen euch viel Spaß beim nächsten Angeln auf Hecht mit diesem Super Hechtköder.

Euer Hechtangeln Tricks Team